Digitale Medienkompetenz

Warum brauchen wir digitale Medienkompetenz und was genau verstehen wir darunter?

Durch die Digitalisierung sind Informationen heute der wichtigste Rohstoff. Dadurch wächst die Menge an Informationen rasant. Gleichzeitig steigt die Bedeutung von Kommunikation und Medien. Das Aufkommen des Internets setzt die Gatekeeper-Funktion klassischer Massenmedien allerdings zunehmend außer Kraft. Soziale Medien bergen hingegen große Chancen aber auch Risiken für wirtschaftliche, politische und gesellschaftliche Prozesse. Angesichts dieser Herausforderungen ist digitale Medienkompetenz unverzichtbar für die positive Gestaltung unseres beruflichen und privaten Lebens sowie politische und gesellschaftliche Partizipation.

Digitale Medienkompetenz versetzt uns in die Lage, in jeder Situation die richtigen Informationen zu finden und für unsere beruflichen und privaten Ziele zu nutzen. Wir als Unternehmen möchten mit unserem Angebot dazu beitragen, dass Sie Ihre digitale Medienkompetenz eigenständig und langfristig ausbauen können.

Gatekeeper ist ein Begriff aus den Medienwissenschaften, der ursprünglich für Journalisten verwendet wurde. Diese entschieden, welche Information der Öffentlichkeit vorenthalten und welche weiterbefördert wurde. Die Gatekeeper-Funktion umfasst also die Filterung und Reduktion von Informationen sowie deren Bearbeitung und Modifikation. Wir möchten, dass Sie durch den Ausbau Ihrer Medienkompetenz langfristig Ihr eigener Gatekeeper, also MyGatekeeper werden.

Dafür arbeiten wir im Rahmen unserer Workshops, Konzepte und Projekte vor allem in vier Bereichen, welche auch als die vier Säulen der Medienkompetenz bekannt sind. Diese umfassen Medienkunde, Medienkritik, Mediennutzung und Mediengestaltung.

2018-04-30T13:24:27+00:00